Flanksteakrolle mit Ziegenkäse, Walnüssen und Honig

k-07

Mein Nachbar Harald, der andere Mann am Grill von ostfriesland.grillt.de, hat mir für diesen Beitrag seine Bilder zur Verfügung gestellt. Danke dafür, Harald.

Angelehnt an ein Rezept von BBQPit.de hat Harald gestern eine Flanksteakrolle mit Ziegenkäse, Walnüssen und Honig für seine Gäste gezaubert.
k-02

Hier ist sein Hauptkandidat:
k-01

Um die Rolle gerade werden zu lassen, wurde das Flank etwas in seinem Format angepasst. Keine Sorge, die Abschnitte wurden auch gegrillt und verspeist. 🙂
k-03

Auf das zurecht geschnitte Flank werden die Ziegenkäsescheiben gelegt und dann mit Walnusssplittern, Kräuter de Provence und Honig garniert. Salz und Pfeffer dürfen nicht fehlen
k-04

Nun stramm aufrollen und mit hitzefestem Kochgarn fest verschnüren
k-05

Während die Kohlen für ein indirektes Setup vorglühen, wir schon mal das Beilagengericht vorbereitet. Kartoffeln auf einem Salzbett und Salat.
k-06

Die Flanksteakrolle wird rundum kurz scharf direkt angegrillt und danach bei rund 200 Grad Grilltemperatur bis zu einer gewünschten Kerntemperatur indirekt gar gezogen. Die Kerntemperatur betrug hier 56 Grad und war nach einer guten Stunde erreicht.

Die Rolle ließ sich butterzart anschneiden:
k-07
k-08

Guten Appetit. Die Gäste waren begeistert und Harald sagte wortwörtlich:
“Das war das Beste, was ich jemals vom Grill geholt habe”
k-09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.