Bau der „Rumsmurmel“ – ein Pizzabackaufsatz für den Wok-Brenner

k-Titelbild

Zuerst einen Billigkugelgrill gekauft

k-00

Einen Pizzastein als Deflektorstein unter dem Grillrost befestigt, damit die Wucht des Brenners nicht auf den eigentlichen Pizzabackstein auftrifft und die Pizzen punktuell verbrennen lässt. So wird nun die Hitze von unten besser verteilt

k-01

Draufsicht auf den unteren Stein

k-02

Das hier ist der Wokbrenner Manniu D-81 mit 26 KW Leistung

k-03

Nun in den Kugelgrillboden ein Loch flexen, damit die Flamme des Brenners in den Grill züngeln kann 🙂

k-04

Den Ascheteller vom Grill mit der Wölbung vom Kugelgrilldeckel weg zeigend in den Grilldecken montiert, um quasi den Deckel des Kugelgrills in seiner Höhe zu reduzieren. Ein Loch rein flexen; ebenso in den Grilldeckel, damit die Flamme des Wok-Brenners nicht rußt.

k-05

Eine Espressodose dient zum Halten des Aschetellers und funktioniert ebenso als Auspuff/Schornstein

k-06

Den Deckel habe ich anfangs noch mit Alufolie ausgekleidet, aber bei 700 Grad Celsius hat sich die Folie aufgelöst

k-07

Nun kommt der Kohlenrost auf den Grillrost, um den Abstand der beiden Pizzasteine noch weiter zu vergrößern

k-08

Fertig montiert

k-09

Da ich vorhin von der Problematik mit der sich auflösenden Alufolie schrieb, kommt hier nun meine Änderung: statt Alufolie habe ich die komplette Kugel von innen mit hitzebeständiger Silberfarbe (bis 800 Grad) lackiert

k-10

k-11

k-12

k-13

k-14

k-15

Test mit Pizza kommt später 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.